“Ist das noch normal?” Verpflegung in deutschen Schulen

Geschrieben von am 14. Oktober 2012 | Abgelegt unter Allgemein

Dieser Beitrag wurde für http://cashkurs.com erstellt.

Heute bestätigte das RKI, dass die bisher größte lebensmittelbedingte Epidemie mit deutschlandweit über 11.000 betroffenen Schulkindern von chinesischen Erdbeeren ausgelöst wurde und erklärte die Krankheitswelle gleichzeitig für beendet. Dies gilt aber nicht für die entfachte politische Debatte um die Schulverpflegung. Am Wochenende war ich in der Nähe von Leipzig unterwegs, um mit Herrn Wilfried Hänchen, dem Vorsitzenden der Unternehmensgruppe Hänchen zu sprechen. Bis zu 15.000 Mahlzeiten liefert eines seiner Unternehmen derzeit täglich an Schulen und Kindergärten aus. (….) Weiterlesen auf http://cashkurs.com

Viel Spaß beim Interview wünscht Ihnen
Ihre Julia Jentsch

3 Kommentare zu ““Ist das noch normal?” Verpflegung in deutschen Schulen”

  1. am 15. Oktober 2012 um 10:03 am 1.Bettina Berens schrieb …

    Hallo,
    freue mich, “Deine/Ihre” Internetseite gefunden zu haben.

    Wenn es die Reportagen mal erfordern, im Düsseldorfer Raum tätig zu sein, würde ich mich über ein Kennenlernen sehr freuen.

    Danke und
    LG
    Bettina Berens

  2. am 15. Oktober 2012 um 11:03 am 2.mx-625 schrieb …

    sehr schön, weiter so julia ;-)

  3. am 15. Oktober 2012 um 2:19 pm 3.Dr. Pasteur schrieb …

    Wie kommt es, daß in einem grösseren Zeitraum soviele Kinder (Schüler) am gleichen Symptom erkranken konnten.Nach 1000 erkrankten Kindern war es doch von der Logik her schon klar, es kommt vom “Billigessen” einer Firma. Warum die
    Alarmglocken im “fürsorglichem” Deutschland nicht funktionierten?

    Steckt da wieder eine Verschwörungstheorie dahinter? So eine verkappte Schweinegrippe ? Jedenfalls stimmt die Berichterstattung nicht mit der Wahrheit überein.